Dienstag, 18. Dezember 2012

Karamellbonbon vs Weihnachts-Schokokugel

Smarter Mittdreißiger, in schickem Agentur-Business-Dress-Outfit packt langsam, während er mir in gepflegtem Hochdeutsch seine Rechnung deklariert, ein Kaubonbon aus. Bevor er seine Fragen stellt, nimmt er das recht große Bonbon in den Mund und stellt, mit offenem Mund kauend, seine Frage. Ich starre entsetzt auf das zerkaute Karamell-Bonbon in seinem Mund. Kann  mich gar nicht auf die Fragestellung konzentrieren.
"Moment bitte".  Ich öffne die Tresenschublade, suche mir eine besonders große Schokoladen-Weihnachtskugel aus, stopfe sie mir auch in den Mund, lächle freundlich und empfehle ihm kauend die Hotline für sein Problem.

Da war jetzt 4 x "Mund" im Text. Besser kann ich das jetzt nicht.

Kommentare :

  1. genialer konter! das muss ich mir merken!
    - und futter zurechtlegen! :D

    AntwortenLöschen
  2. Wenigstens verständigt ihr euch dann auf einer Ebene. :D

    AntwortenLöschen
  3. Perfekt gekontert! Meinste der hat was gemerkt?

    AntwortenLöschen
  4. Was machst Du wenn einer einen Döner kauend reinkommt? :)

    AntwortenLöschen
  5. @AndiBerlin:
    Da habe ich mich neulich furchtbar über mich selber geärgert. Ich hatte zufällig ein frisches Döner im Backoffice liegen, als ein Kunde nicht nur mit Döner rein kam, sondern auch weiter gegessen hat. Da hätte ich mich doch herrlich mit meinem Döner in den Türrahmen lehnen können und erst einmal in Ruhe zu Ende kauen, bevor ich antworte. Mit vollem Mund spricht man nämlich nicht...

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kunde hat die Kugel verdient. ;-)
    "4x Mund" ist mir erst durch Deinen Hinweis aufgefallen.

    AntwortenLöschen